Kanzlei für Verkehrsrecht in Hockenheim und Brühl/Baden

Einen wichtigen Bereich im Verkehrsrecht nehmen das Verkehrsverwaltungsrecht und das Verkehrsstrafrecht ein. Indem beispielsweise die Konsequenzen von Trunkenheit am Steuer, wie bei einer Alkoholfahrt, von Taten unter Einfluss von Rauschmitteln oder einer Unfallflucht geregelt sind, kann eine Gefährdung des Straßenverkehrs oder eine Körperverletzung festgestellt werden. Weitere Strafvorwürfe können sich auf Nötigung beziehen, die weit über reine Abstandsdelikte hinausgeht. Nötigung kann nicht umsonst mit einer Gefängnisstrafe geahndet werden. Es handelt sich hier um einen vorsätzlichen Eingriff in den Straßenverkehr, indem beispielsweise der Abstand auf weniger als einen Meter verkürzt und der bedrängte Fahrer so zum Beschleunigen genötigt wird. Weitere Schwerpunkte sind Verkehrsordnungswidrigkeiten, wie beispielsweise Geschwindigkeitsverstöße, Rotlichtverstöße, aber auch Fahrzeugmängel, die zum Entzug der Fahrzeug-Betriebserlaubnis führen können. Darüber hinaus unterstützen wir Sie professionell, ist Ihre Fahrerlaubnis (Entzug / Erteilung) in Gefahr - vereinbaren Sie am besten einen Termin mit uns.

Schadensersatzforderung und Versicherungsrecht - professionell durchsetzen

Selbstverständlich stehen wir Ihnen mit unseren Erfahrungen zur Seite, um Ihnen nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall zu Ihrem Recht zu verhelfen. Wir machen Ihre Schadensersatzforderung beim gegnerischen Versicherer geltend, um nicht nur die Sachschäden, sondern vor allem die Personenschäden adäquat ausgleichen zu lassen. Aber auch Forderungen aus Versicherungsverträgen gehören zu den Themen, mit denen wir uns intensiv befassen. Verweigert beispielsweise Ihre eigene Kaskoversicherung die Leistung, prüfen wir akribisch die Möglichkeiten und schöpfen diese in Ihrem Interesse aus - damit können Sie rechnen.